Eigene Flyer drucken lassen, was ist zu beachten?

0
2148

Dateigröße, Auflösung und Beschnitt richtig anlegen

Einer der häufigsten Fehler, der bei der Erstellung von Flyern gemacht wird, ist die falsche Auflösung von eingebetteten Bildern und Grafiken. Der Flyer erscheint dadurch unsauber oder gar pixelig und mit Fragmenten versehen. Grundsätzlich gilt für Flyer eine Standard-Auflösung von 300dpi, um ein gutes Ergebnis zu erhalten. Es gibt auch Druckereien, die mit weniger hohen Auflösungen arbeiten, zum Beispiel im Digitaldruckverfahren. Ich empfehle aber grundsätzlich, die Datei in 300dpi anzulegen.

Bei Druckverfahren gibt es fast immer einen „Beschnitt“, also eine technisch bedingte Übergröße, die beim Anlegen der Datei unbedingt zu beachten ist. Generell gilt die Faustregel, dass an jeder Seite des Flyers 3 mm Beschnitt sowie genormte Schnittmarken hinzugegeben werden müssen. Bei einigen Druckereien, so auch bei flyeralarm.de, beträgt dieser Beschnitt jedoch nur 1 mm und die Schnittmarken sind hier nicht erforderlich. So ergibt sich bei einem DIN/A6-Flyer aus dem Endformat 10,5 x 14,8 cm, das Druckformat 10,7 x 15 cm. Zudem gibt es oft noch die Regel, dass wichtige Inhalte wie etwa Texte, 5 mm vom Rand des Endformats nach innen hin angelegt werden müssen, um ein sauberes Ergebnis zu erhalten.

Auflösung und Dateigröße für DIN/A6 Flyer einstellen
Auflösung und Dateigröße für DIN/A6 Flyer einstellen